Direkt zum Hauptbereich

Frankfurt hat sich frisch gemacht

So etwas erlebt man nicht alle Tage! Samstag fuhr ich zum Song Slam Frankfurt ins Orange Peel. Dank heimischer Begleitung fand ich das Orange Peel sogar halbwegs in der Zeit, dann aber kamen mir Veranstalter und weiterer Musiker entgegen und meinten, man renoviere noch. "Na gut", dachte ich, vielleicht etwa knapp, aber mal sehen. Es verging noch recht viel Zeit bis wir 1,5 Stunden später als geplant das Orange Peel betreten konnte. Mittlerweile waren auch schon sehr viele Gäste im Hausflur versammelt. An dieser Stelle Lob an die Geduld der Zuschauenden. Endlich oben im Orange Peel angekommen, erblickten wir dann etwas, was man zuletzt im Berlin der Wendezeit gesehen hatte: einen Baustellen Club. Man war also noch nicht ganz fertig oder soll ich sagen "mitten drin"? Nun gut, der Stimmung tat es keinen Abriss und auch die Zuschauenden waren tatsächlich geblieben. Spontan änderte ich meine Liedwahl zum thematisch passenden Song: "Wir gehen kaputt" (den Du auf  Youtube sehen kannst). Reichte es für den Finaleinzug, war der Sieg dennoch einem anderen vergönnt, dem Kanadier Charles Cleyn. Ich habe versprochen nochmal mit der Geigerin vorbeizukommen (Geigerin, wenn Du das liest, weiß ich endlich, dass Du auch weißt, dass wir eine Homepage haben).




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Video

WIR GEHEN KAPUTT

Unser neues Video „WIR GEHEN KAPUTT“ ist ab heute online. Live gibts den Song mit Drum-Machine am 15.4. im Nörgelbuff (Göttingen) und am 22.4. im Zimmer 16 (Berlin).